Achanta

Achanta

In der Räuchermanufaktur ACHANTA werden in liebevoller Handarbeit Räucherspezialitäten herstellt. Die verarbeiteten Kräuter stammen alle aus Kärnten und werden von der Räucherexpertin Annemarie Herzog nach Mondphasen gepflückt und behutsam getrocknet.

 

Räucherwissen

Räuchern ist eine alte Tradition, die in den letzten Jahren wieder mehr Aufmerksamkeit bekommt. Räuchern kann angenehme Düfte verbreiten und das Wohlbefinden in verschiedenen Situationen und Zeiten fördern. Besonders um die Weihnachtszeit und die Raunächte (24.12. bis 5.1.) hat Räuchern eine besondere Bedeutung. Die Kärntner Räucherexpertin und Buchautorin Annemarie Herzog lernte die Geheimnissen des Räucherns bereits mit 5 Jahren. Ihre Großmutter nahm sie unter ihre Fittiche und brachte ihr alles was über das Räuchern zu wissen gab bei. Mit diesem alten Räucher-Wissen etwickelte Annemarie für verschiedene Anlässe und Stimmungen Räuchermischungen. 

Zum Beispiel gibt es eine Mischung für die Rauhnächte, die traditionell zwischen Weihnachten und Dreikönigstag geräuchert werden, um das alte Jahr zu verabschieden und das neue zu begrüßen. Zum Räuchern benötigt man eine feuerfeste Schale, eine Räucherkohle und natürlich das Räucherwerk von Achanta. Die Kohle wird angezündet und auf die Schale gelegt. Sobald sie glüht, gibt man eine kleine Menge Räucherwerk darauf und lässt den Rauch seine Wirkung entfalten. Das Räuchern soll nicht nur einen angenehmen Duft verbreiten, sondern auch die Atmosphäre reinigen, harmonisieren und energetisieren.

„Bei meinen Räucherungen werden weder Geister oder Gottheiten angerufen, noch nehme ich Kontakt zum Jenseits auf. Räuchern gilt als alpenländische Volksmedizin – mein Wissen beruht auf dem althergebrachten Handwerk des Räucherns, bei dem einzig die heilende Wirkung von Kräutern und deren Kombinationen genutzt werden.“

 

Raunacht Kalender:

Eine ganz besonders Produkt von Achanta ist der Rauchnacht Kalender gefüllt mit 12 Räuchwerken, welche für jede Raunacht die richtige Mischung zum jeweiligen Thema anbietet.

Achanta - Raunachtkalender

THEMEN DER JEWEILIGEN RAUNACHT UND DIE DAZU PASSENDEN RÄUCHERMISCHUNGEN

1. RAUNACHT 25.12.: Altes loslassen – Was war das Besondere im zu Ende gehenden Jahr? Welche Veränderungen habe ich bewusst wahrgenommen? Zutaten: Wacholder, Fichtenharz, Salbei, Beifuß, Rosmarin, Lavendel, Eisenkraut, Weihrauch

2. RAUNACHT 26.12.: In die Stille und zu Innerem Frieden kommen. Was braucht es, um Veränderungen zulassen zu können? Würdige ich meine Ahnen und ihre Herkunft?
Zutaten: Weihrauch, Zeder, Mädesüß, Rose, Ysop, Alant, Lavendel, Salbei, Beifuß

3. RAUNACHT 27.12.: Wie öffne ich mein Herz? Wie werden Wunder im Leben sichtbar? Sich öffnen, aber wie? Zutaten: Wacholder, Weihrauch, Sonnenblume, Rose, Lavendel, Rosenwurz, Zitronenmelisse, Mädesüß

4. RAUNACHT 28.12.: Worauf bin ich heute neugierig? Wie kann ich heute liebevoll für mich sorgen?  Wem möchte ich danken?  Wer war im vergangenen Jahr für mich da? Zutaten: Weihrauch, Myrrhe, Tanne, Frauenmantel, Ringelblume, Eisenkraut, Holunder

5. RAUNACHT 29.12.: Wie lebe ich Freundschaften? Den Körper pflegen – ist Wahrheit und Klarheit erkennbar? Zutaten: Kiefer, Lebensbaum, Angelika, Salbei, Bernstein, Rose, Holunder, Mistel, Weihrauch

6. RAUNACHT 30.12.: Welche Aktivitäten wirken heute besonders gut? Gefühle zulassen und umarmen Wie steht es mit der Selbstliebe? Zutaten: Salbei, Kampfer, Kiefer, Mädesüß, Myrte, Weihrauch, Eisenkraut

7. RAUNACHT 31.12.: Wie bereite ich mich auf das kommende Jahr vor? Hilfsbereitschaft – Aufräumen im Kopf. Zutaten: Kalmus, Zimt, Eisenkraut, Myrrhe, Angelika, Melisse, Beifuß

8. RAUNACHT 1.1.: Selbstverwirklichung – Ein Bad nehmen und Altes wegwaschen. Welche Vorsätze fasse ich für das Neue Jahr? Zutaten: Weihrauch, Myrrhe, Zeder, Orange, Melisse, Eisenkraut, Rose

9. RAUNACHT 2.1.: Verzeihen, Versöhnen, Frieden schließen – Kreativität leben – Glückssymbole verschenken. Zutaten: Angelika, Johanniskraut, Lorbeer, Myrte, Wacholder, Holunder, Beifuß

10. RAUNACHT 3.1.: Eingebungen hören – auf die eigene Mitte besinnen. Zutaten: Johanniskraut, Kalmus, Angelika, Weihrauch, Holunder, Wacholder, Alant

11. RAUNACHT 4.1.: Dankbarkeit – Loslassen – Stärke entwickeln
Zutaten: Rose, Zimt, Beifuß, Kalmus, Sternanis, Sonnenblume, Holunder, Weihrauch, Bernstein

12. RAUNACHT 5.1.: Letzte Chance der Bereinigung – Wovon möchte ich mich befreien? Was will ich auf die Erde bringen? Zutaten: Angelika, Wacholder, Kiefer, Beifuß, Lavendel, Holunder, Salbei, Mistel, Weihrauch

 

Die Achanta Produkte finden Sie in allen prokopp Filialen.